Gastbeiträge

Endobabe Liesa

Liesa erzählt ihre Geschichte.

„Herzlichen Glückwunsch, sie haben Endometriose“

Am 4. März 2020 bekam ich ENDLICH meine Diagnose.

Der schmerzhafte, lange Weg dorthin möchte ich euch erzählen.

Ich leide seit meiner ersten Regel an starken Schmerzen, verbringe die Tage mit unerträglichen Unterleibskrämpfen, die bis in die Beine ziehen im Bett, stand oft kurz vor der Ohnmacht und dröhnte mich mit mindestens fünf Schmerztabletten zu.

Weiterlesen »
Endobabe Bella

Bella erzählt ihre Geschichte.

Meine Endometriose und ich – keine Liebesgeschichte

Seit einem Jahr, weiß ich von meiner Endometriose. Genauer gesagt, feiert die Diagnose diesen Freitag ihren 1. Geburtstag. Meine Geschichte fing aber schon viel früher an.

Weiterlesen »
Endobabe Luisa

Luisa erzählt ihre Geschichte.

„Was hast du denn noch alles?“

Diese Frage stellte mir mein Umfeld und ich mir auch, als immer stärker der Verdacht im Raum stand, ich könnte Endometriose haben. Ja, diesen Eindruck könnte man haben. Ich bin aufgewachsen mit einer angeborenen Gehbehinderung und benutze einen Rollstuhl. Operationen, Physiotherapie und Besuche bei meinem Orthopädietechniker haben nie meinen Alltag bestimmt, aber waren immer ein fester Teil davon.

Weiterlesen »
Endobabe Nadine

Nadine erzählt ihre Geschichte.

Hi ich bin Nadine und 30 Jahre alt und auch ich möchte meine Endogeschichte mit euch teilen. Aus dem ganz einfachen Grund, mir persönlich tut es sehr gut mich mit Mädels auszutauschen, welche die selbe Leidensgeschichte und Erkrankung haben wie ich.

Weiterlesen »
Endobabe Mirijam

Mirijam erzählt ihre Geschichte.

Mein Name ist Mirjam Pogrebnaya, gebürtige Schweizerin, wohnhaft in Sankt Petersburg, Russland. Das spielt eine wichtige Rolle in meiner Geschichte, die ich nun niederschreibe, deshalb erwähne ich es schon zu Beginn.

Weiterlesen »
Endobabe Julia

Julia erzählt ihre Geschichte.

Schon seit ich denken kann, bilde ich mir sämtliche Krankheiten ein. Heute weiß ich, dass ich an Hypochondrie leide. Den Menschen in meinem Umfeld war das schon viel früher bewusst. Nur sollte man bedenken, dass auch Hypochonder wirklich mal krank sein könnten.

Weiterlesen »

100% kostenlos

Dein Endometriose
Wegweiser als E-Book